Anaheim fehlt nur noch ein Sieg

Aufmacherbild
 

Anaheim fehlt im Western Conference Final nur noch ein Sieg, um ins Stanley Cup Final einzuziehen!

Die Ducks besiegen Chicago 5:4 nach Overtime und gehen in der "best of seven"-Serie 3:2 in Führung.

Diesmal bleibt eine Blackhawks-Aufholjagd unbelohnt.

LAOLA1 hat alle Infos zu den NHL-Playoffs:

ANAHEIM DUCKS (#1) vs. CHICAGO BLACKHAWKS (#3) - 3:2

Spiel 5: Anaheim-Chicago 5:4 OT (3:0, 0:2, 1:2, 1:0)

Dramatische Aufholjagd innerhalb kürzester Zeit. 5:4-Sieg nach Verlängerung. Nein, wir reden nicht von Spiel vier - Spiel fünf lieferte einfach ein Deja-vu der besonderen Art!

Diesmal hat jedoch Anaheim das bessere Ende für sich und setzt sich 5:4 nach Overtime durch.

Den Ducks fehlt damit nur noch ein Sieg auf das Stanley Cup Final!

Dominanter Beginn

Anaheim startet aggressiv in die Partie, merklich mit dem Ziel, die bittere 4:5 nach OT2-Pleite aus Spiel vier auszumerzen.

Die Bemühungen werden blitzartig belohnt. Cam Fowler und Ryan Kesler scoren in Minute sechs innerhalb von 32 Sekunden. Sami Vatanen erhöht in der 15. Minute auf 3:0.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Blackhawks gerade einmal drei Schüsse auf das Tor abgegeben.

Kein Grund zur Panik für Chicago-Captain Toews: "Es hat nicht gut ausgesehen, aber wir wussten zu diesem Zeitpunkt, dass noch genügend Zeit übrig war. Wir wussten, dass die Ducks einen Riesen-Aufwand betreiben müssen, um uns in den nächsten zwei Dritteln aufzuhalten."

Comeback-Qualitäten

Toews sollte Recht behalten.

Die Gäste kommen im Mitteldrittel ins Spiel zurück. Teuvo Teravainen (22.) und Brent Seabrook (40.) bringen die Blackhawks in Schlagdistanz.

Als jedoch Patrick Maroon (55.) den neuerlichen Zwei-Tore-Abstand herstellt, scheint die Partie endgültig entschieden zu sein.

Auf den Captain ist Verlass

Dies sollte sich wieder als Irrtum herausstellen und diesmal legte der Captain höchstpersönlich Hand an.

Mit Torhüter Corey Crawford bereits auf der Bank, rettete Toews sein Team per Doppelpack (59., 60.) in die Overtime.

Spätestens jetzt war das Momentum vollends auf Seiten der Gäste, immerhin hatten die Blackhawks beide Siege in dieser Serie in der Overtime geschafft.

Belesky wird zum Helden

Anaheim-Coach Bruce Boudreau wusste dies und schwor seine Ducks auf die Verlängerung ein:

"Wir sagten einfach, dass das unser Spiel war. Lässt nicht die Köpfe hängen. Seid wütend, weil wir die Führung ein wenig hergeschenkt haben. Kommt einfach zurück und wiederholt, was ihr im ersten Drittel gemacht habt!"

Die Ausführung dauerte nur 45 Sekunden. Matt Belesky ("Wichtigstes Tor, das ich je erzielt hatte") entschied mit seinem siebenten Playoff-Treffer die Partie.

Blackhawks geben nicht auf

Damit blieb diesmal eine Blackhawks-Aufholjagd unbelohnt. Toews ist dennoch optimistisch, dass Spiel sieben stattfinden wird:

"Ich bin zuversichtlich, dass wir diesen Charakter und die Stärke haben, das nächste Spiel zu gewinnen und uns in der Serie am Leben zu halten."

Ob der Kapitän diesmal Recht hat, wird Spiel sechs in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2 Uhr MEZ) zeigen.

Spiel Datum (MESZ) Heim Gast Ergebnis
1 So., 17.5., 21:00 Uhr ANAHEIM Chicago 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)
2 Mi., 20.5., 03:00 Uhr Anaheim CHICAGO 2:3 OT3 (1:2, 1:0, 0:0, 0:1)
3 Fr., 22.5., 02:00 Uhr Chicago ANAHEIM 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
4 So., 24.5., 02:00 Uhr CHICAGO Anaheim 5:4 OT2 (1:0, 0:1, 3:3, 1:0)
5 Di., 26.5., 03:00 Uhr ANAHEIM Chicago 5:4 OT (3:0,0:2,1:2,1:0)
6 Do., 28.5., 02:00 Uhr Chicago Anaheim
*7 So., 31.5., 02:00 Uhr Anaheim Chicago
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen