New York Rangers nach Krimi im Conference-Final

Aufmacherbild
 

Die New York Rangers haben es geschafft.

Im alles entscheidenden Showdown fixiert das Team aus dem Big Apple in einem Herzschlagfinale den Einzug in die NHL-Conference-Finals.

Zum Leidwesen der Washington Capitals, die nach vier Spielen mit einem Vorsprung von 3:1 bereits wie der sichere Aufsteiger aussahen.

Die Rangers erarbeiten sich mit dem Sieg in Spiel 7 nun eine Serie gegen Tampa Bay Lightning, um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale.

LAOLA1 hat alle Infos zu den NHL-Playoffs:

NEW YORK RANGERS (#1) vs. WASHINGTON CAPITALS (#2) 4:3

Spiel 7: New York Rangers vs. Washington 2:1 n. OT

Die New York Rangers setzten sich in Spiel 7 der zweiten Playoff-Runde mit 2:1 nach Overtime gegen die Washington Capitals durch, entschieden die Serie mit 4:3 für sich und stehen im NHL-Conference-Final gegen Tampa Bay Lightning.

Dabei steckten die Hausherren im Madison Square Garden einen frühen Rückstand durch Alex Ovechkin (13.) ein. Kevin Hayes (27.) sorgte für die Verlängerung.

Das Goldtor erzielte Derek Stepan in Minute 12 der Overtime. Die Rangers lagen in der Serie bereits mit 1:3 zurück.

Rückschläge weggesteckt

Es ist schon beeindruckend, wie die Rangers Rückschläge so einfach wegstecken konnten und dem Erfolg alles unterordneten.

1:3 in der Serie abgeschlagen, 0:1 in Spiel sieben zurück und trotzdem gelang schlussendlich der viel umjubelte Aufstieg ins Endspiel der Eastern Conference.

"Wir haben eine gute Truppe, die Köpfchen beweist und ruhig bleibt", stellte Siegtorschütze Stepan klar, nachdem er frenetisch gefeiert wurde. "Es gibt keine richtige Panik. Wir gehen nur raus und spielen. Wir sehen was passiert und spielen einfach unser Hockey."

Eine Stärke, die die Rangers bereits in der vergangenen Saison auszeichnete, als sie ebenfalls nach 1:3-Rückstand in der 2. Playoff-Runde gegen Pittsburgh noch den Turnaround schafften.

Ovechkin schockte die Rangers

Es war ein offener Schlagabtausch, in dem die Capitals den besseren Start verbuchten und anfangs bissiger wirkten.

Vorerst standen die Goalies Henrik Lundqvist und Braden Holtby im Blickpunkt, ehe Superstar Ovechkin die beste Chance zum 1:0 verwerten konnte.

Sein Wrist-Shot und insgesamt 53. Saisontor brachte Washington auf Kurs, die Rangers scheiterten durch Rick Nash nur knapp am Ausgleich im ersten Drittel.

Erst im zweiten Durchgang nützten die New Yorker ein Powerplay perfekt aus. Über Ryan McDonagh kam der Puck zu J.T. Miller, der beim 1:1 Hayes bediente.

"Ein ganz spezieller Sieg"

Im Schlussdrittel war beiden Teams die Anspannung anzumerken. Erst in der Overtime nahm die Partie wieder Fahrt auf.

Die Capitals spielten die Rangers, die sich bei Goalie Lundqvist bedankten konnten (8 Saves in der Overtime), schwindelig, ehe die Erlösung winkte.

Als Stepan den entscheidenden Treffer versenkte, brachen im Madison Square Garden alle Dämme.

"Das ist ein ganz spezieller Sieg", musste auch Lundqvist zugeben, der mit insgesamt 35 Saves maßgeblichen Anteil am Sieg hatte. Nach Patrick Roy und Martin Brodeur ist er erst der dritte Goalie, der sechs 7. Spiele für sich entscheiden konnte.

"Eine großartige Serie"

Die Capitals, Ovechkin saß beim Todesstoß von Stepan gerade auf der Bank, erwiesen sich im Endeffekt jedoch als faire Verlierer.

"Es war eine großartige Serie. Es hat Spaß gemacht, ein Teil davon zu sein, allerdings ist es nicht so spaßig, auf der Verliererseite zu stehen", musste Holtby, der sein Gegenüber mit 37 Saves sogar noch überbot, zugeben.

Die Rangers entschieden damit zum sechsten Mal in Folge ein Spiel 7 für sich, inklusive der letzten drei Serien gegen Washington.

Zudem war es in dieser Saison der vierte Overtime-Sieg im vierten Versuch.

Die Conference-Final-Serie gegen Tampy Bay startet in der Nacht von Samstag auf Sonntag in New York.

Spiel Datum (MESZ) Heim Gast Ergebnis
1 Fr., 1. Mai, 01:30 Uhr NY Rangers Washington 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)
2 Sa., 2. Mai, 18:30 Uhr NY Rangers Washington 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)
3 Di., 5. Mai, 01:30 Uhr Washington NY Rangers 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)
4 Do., 7.Mai, 01:30 Uhr Washington NY Rangers 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)
5 Sa., 9. Mai, 01:00 Uhr NY Rangers Washington 2:1 OT (0:0, 0:0, 1:1, 1:0)
6 Mo., 11. Mai Washington NY Rangers 3:4 (0:2, 1:0, 2:2)
7 Do., 14. Mai NY Rangers Washington 2:1 OT (0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen