Bruins mit irrem Comeback - Kings mit 5. Sieg in Serie

Aufmacherbild
 

In der besten Eishockey-Liga der Welt sind die Playoffs in vollem Gange.

Nach dem Auftaktsieg sieht es lange danach aus, als könnten die Montreal Canadiens auch das zweite Spiel in Boston für sich entscheiden. Doch die Bruins drehen in den Schlussminuten richtig auf. Im 1. Spiel der "Best-of-seven"-Serie zwischen den Anaheim Ducks und den Los Angeles Kings ist der 32-jährige Slowake Marian Gaborik der umjubelte Held der Kings.

LAOLA1 wirft einen Blick auf die ersten Spiele der zweiten Playoff-Runde:

Boston Bruins - Montreal Canadiens 1:1

SPIEL 2: Boston Bruins vs. Montreal Canadiens 5:3

In einem hart umkämpften zweiten Spiel der zweiten Playoff-Serie setzen sich die Boston Bruins gegen die Montreal Canadiens mit 5:3 durch.

Die Hausherren beweisen dabei besondere Klasse und kämpfen sich nach einem 1:3-Rückstand im letzten Drittel eindrucksvoll zurück.

Drittel eins hat Boston fest im Griff. 13 Mal feuern die Bruins auf den Kasten von Carey Price, nur bei einem Snap-Shot von Daniel Paille ist der 26-Jährige machtlos.

Vanek mit dem Doppelpack

Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitt schlagen die "Habs" aber zurück. Brendan Gallagher erobert die Scheibe und stürmt auf Tukka Rask zu, der kann sowohl den Schuss des 21-Jährigen, als auch die Versuche von Tomas Plekanec und Brandon Prust parieren.

Aus dem Hinterhalt kann schließlich Mike Weaver knallhart abziehen und den finnischen Ausnahme-Keeper bezwingen.

Danach folgen erneut rollenden Angriffe auf das Montreal-Tor, doch zwei Minuten vor Ende des Drittels bringt Thomas Vanek sein Team in Führung. Geschickt positioniert sich der Österreicher vor dem Tor der Bruins um dann einen Schuss von P.K. Subban entscheidend abzulenken.

Im Schlussdrittel sieht es zunächst danach aus, als würde Vanek zum Matchwinner der Canadiens avancieren. Im Powerplay funktioniert das Zusammenspiel beim zweiten Treffer erneut. Subban feuert aus der Distanz, Vanek schiebt Johnny Boychuck geschickt weg und lenkt den Puck ins Netz.

Fulminante Aufholjagd am Ende

Bis neun Minuten vor dem Ende sieht es danach aus, als könnte Montreal in der Serie auf 2:0 davoziehen, doch dann nahm die Aufholjagd der Bruins ihren Lauf.

Dougie Hamilton trifft sehenswert ins Kreuzeck, dann ist es Patric Bergeron, der den Ausgleich herstellt. Im Gegensatz zu vielen Schüssen zuvor, macht Price dabei nicht die beste Figur.

Letztlich sind die Bruins nicht mehr aufzuhalten und Reilly Smith bringt sein Team mit 4:3 in Führung. Milan Lucic besorgt per Empty-Net-Goal knapp eine Minute vor Spielende die Entscheidung.

Bei der nächsten Partie am Dienstag haben die Canadiens Heimrecht.

Anaheim Ducks vs. Los Angeles Kings 0:1

SPIEL 1: Anaheim Ducks vs. Los Angeles Kings 2:3 n.V.

Marian Gaborik ist der umjubelte Held beim 3:2-Overtime-Sieg der Los Angeles Kings bei den Anaheim Ducks.

Der 32-jährige Slowake erzielt sieben Sekunden vor der Schluss-Sirene das 2:2 und fixiert mit seinem bereits fünften Playoff-Treffer nach 12:07 Minuten der Verlängerung und dem Zuspiel des Slowenen Anze Kopitar den Sieg der Kings. Damit feiert das Team aus Los Angeles, das in der 1. Runde ein 0:3 gegen die St. Louis Blues drehte, in der Postseason den fünften Sieg in Serie.

Alec Martinez (10.) bringt die Gäste in Führung, ehe Matt Beleskey (12.) und Teemu Selänne (49.) mit ihren Toren die Ducks in Führung schießen.

Die Atmosphäre im Honda-Center ist faszinierend. "Go Kings Go!" und "Let's go Ducks!" hallt es während der gesamten Overtime durch die mit 17.393 Besucher gefüllte Arena. Jeder Schuss und Check wird von ohrenbetäubenden Ooohs und Aaahs begleitet.

"Die Stimmung war hervorragend. Das war das lauteste Publikum, das ich hier je gehört habe", erklärt Kings-Verteidiger Drew Doughty und meint: "Das war sicher nur so, weil viele Fans aus Los Angeles zum Spiel mitgereist sind."


Spiel 2 der Serie findet am Montag statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen