Ducks deklassieren Flames - Caps schocken Rangers

Aufmacherbild
 

Was für ein Auftakt in die 2. Playoff-Runde der NHL!

Die Anaheim Ducks eröffnen das Halbfinale der Western Conference mit einem 6:1-Schützenfest gegen die Calgary Flames.

Im Osten starten die Washington Capitals mit einem 2:1-Erfolg bei den New York Rangers in die "best-of-seven"-Serie der Stanley-Cup-Playoffs. Wobei die Entscheidung zugunsten der Caps erst exakt 1,3 Sekunden vor der Schluss-Sirene fällt...

NEW YORK RANGERS (#1) vs. WASHINGTON CAPITALS (#2)

Stand in der Serie - 0:1

Dramatik pur im Madison Square Garden!

Trotz des ohrenbetäubenden Lärms in der Heimstätte der Rangers fordert Capitals-Stürmer Joel Ward in den Schluss-Sekunden lautstark die Scheibe von Alex Ovechkin. Der russische Superstar passt den Puck von hinter dem Tor auf den 34-Jährigen, der Rangers-Goalie Henrik Lundqvist nur 1,3 Sekunden vor dem Ende der Partie mit einem Schuss ins kurze Eck bezwingt.

Küsschen von Ovechkin

Grenzenloser Jubel bei den Capitals nach dem Last-Second-Tor zum 2:1 und Ovechkin bedankt sich bei Ward mit einem Kuss auf die Wange.

"Ich habe ihn so laut schreien gehört, also spielte ich den Puck zu ihm", freute sich Ovechkin. "Als ich zu Bank fahren wollte, sah ich die Wiederholung des Treffers. Wir haben es geschafft!"

Dem 29-jährigen russischen Torjäger bleibt es vorbehalten, die Serie mit dem 1:0 zu eröffnen. Ovechkin erzielt nach 19 Minuten in Überzahl die Führung. Nach einem torlosen Mitteldrittel gelingt Jesper Fast in der 56. Minute der späte ausgleich, ehe Ward - einer der wenigen schwarzen Top-Spieler der NHL - Ovechkin anbrüllt und für die Entscheidung sorgt.

Caps-Goalie zum Spieler des Abends gewählt

Capitals-Goalie Braden Holtby wehrt 32 der 33 Schüsse auf sein Tor ab und wird zum besten Spieler des Abends gewählt. Auch Ovechkin (Tor und Assist) sowie Rangers-Goalie Lundqvist (29 Saves) schaffen die Aufnahme in die Kür der "Three Stars of the Game".

ANAHEIM DUCKS (#1) vs. CALGARY FLAMES (#3)

Stand in der Serie - 1:0

Die Anaheim Ducks schießen die Calgary Flames zum Auftakt der Serie aus der Halle.

Nach dem Sweep gegen die Winnipeg Jets und einer Pause von acht Tagen zeigen sich die Ducks bestens erholt und brennen gegen die Flames ein Feuerwerk aufs Eis.

Matt Beleskey (11.) eröffnet den Torreigen. Patrick Maroon (14.), Corey Perry (23., 41./PP), Emerson Etem (30.) und Ryan Getzlaf (43./PP) sorgen zu Beginn des Schlussdrittels für eine komfortable Führung der Ducks.

Ehrentreffer nach 0:6-Rückstand

Sam Bennett gelingt in der 50. Minute der Ehrentreffer für Calgary.

Unsere gute Vorbereitung hat sich ausgezahlt", erklärte Ryan Getzlaf nach dem kantersieg. "Wir haben von Beginn an gut gespielt und uns gut bewegt. Wir haben den Matchplan fast zu hundert Prozent erfüllt."

Auch Torjäger Corey Perry bestätigte: "Wir hatten einige gute Trainingstage. Wir haben hart gearbeitet und die richtigen Dinge geübt."

Lob vom Gegner

Calgary-Coach Bob Hartley kam aus dem Staunen nicht heraus: "Unser Gegner hat eine Show geboten. Sie haben uns dominiert. Sie haben überragende Spieler und Weltklasse Athleten in ihren Reihen. Heute haben sie ihre Klasse demonstriert."

Spiel

Datum (MESZ)

Heim

Gast

Ergebnis

1

Fr., 1. Mai, 01:30 Uhr

NY Rangers

Washington

1:2 (0:1, 0:0, 1:1)

2

Sa., 2. Mai, 18:30 Uhr

NY Rangers

Washington

3

Di., 5. Mai, 01:30 Uhr

Washington

NY Rangers

4

Do., 7.Mai, 01:30 Uhr

Washington

NY Rangers

*5

Sa., 9. Mai, 01:00 Uhr

NY Rangers

Washington

*6

Mo., 11. Mai

Washington

NY Rangers

*7

Do., 14. Mai

NY Rangers

Washington

Spiel

Datum (MESZ)

Heim

Gast

Ergebnis

1

Fr., 1. Mai, 04:00 Uhr

Anaheim

Calgary

6:1 (2:0, 2:0, 2:1)

2

Mo., 4. Mai, 04:00 Uhr

Anaheim

Calgary

3

Mi., 6. Mai, 03:30 Uhr

Calgary

Anaheim

4

Sa., 9. Mai, 03:30 Uhr

Calgary

Anaheim

*5

Mo., 11. Mai

Anaheim

Calgary

*6

Mi., 13. Mai

Calgary

Anaheim

*7

Fr., 15. Mai

Anaheim

Calgary

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen