Malkin und Parise glänzen - Kings erzwingen Spiel 7

Aufmacherbild
 

In der besten Eishockey-Liga der Welt sind die Playoffs in vollem Gange.

Die beste Gelegenheit für Superstars den Beweis anzutreten, warum sie ein fürstliches Gehalt bekommen. Evgeni Malkin und Zach Parise ist dies in Spiel 6 ihrer Arbeitgeber gelungen.

In Los Angeles wiederum darf man weiterhin davon träumen, als erst viertes Team der NHL-Geschichte, eine Serie nach einem 0:3-Rückstand noch zu gewinnen.

LAOLA1 hat einem Überblick über alle Playoff-Begegnungen:

Pittsburgh Penguins vs. Columbus Blue Jackets 4:2

Spiel 6: Columbus vs. Pittsburgh 3:4

Zu einem günstigen Zeitpunkt hat Evgeni Malkin seine Torflaute überwunden.

Mit drei Treffern schießt der Pittsburgh-Star seine Penguins zum 4:3-Erfolg in Columbus und damit zum 4:2-Sieg in der NHL-Playoff-Serie - fünf von sechs Aufeinandertreffen endeten somit übrigens 4:3.

Brandon Sutter ergänzt die Tore des Russen zu einer 4:0-Führung nach 40 Minuten, ehe die Blue Jackets im Schlussdrittel durch Tyutin, Anisimov und Foligno verkürzen.

"Mit Selbstvertrauen in die zweite Runde"

"Wichtiger ist, dass wir das Spiel und damit auch die Serie gewonnen haben", will Malkin seine drei Treffer nicht überbewerten, weiß es jedoch zu schätzen, endlich getroffen zu haben.

Denn in den ersten fünf Spielen der Serie blieb der 27-Jährige ohne Torerfolg, Superstar-Kollege Sidney Crosby wartet immer noch auf seinen Premieren-Treffer in den heurigen Playoffs.

"Man fühlt sich viel besser, wenn man mit Selbstvertrauen in die zweite Runde geht. Ich hoffe, in der nächsten Runde treffe ich öfter", so Malkin.

Der nächste Gegner ist der Sieger aus der Serie zwischen Philadelphia und den New York Rangers.

San Jose Sharks vs. Los Angeles Kings 3:3

SPIEL 6: Los Angeles vs. San Jose 4:1

Die Los Angeles Kings haben weiter die Chance, Playoff-Geschichte zu schreiben.

Mit einem 4:1-Heimsieg gegen San Jose erzwingen sie Spiel 7 und könnten das erst vierte NHL-Team werden, das eine Serie nach einem 0:3-Rückstand noch für sich entscheidet.

Die Kings sind schon jetzt erst das neunte Team, das nach einem derartigen Fehlstart in eine Serie noch auf 3:3 stellt.

Justin Williams (6., 52.) und Anze Kopitar (54., 55.) werden jeweils mit Doppelpacks zu den Matchwinnern, für die Sharks scort James Sheppard (33.)

"Wir wollten uns zumindest nicht leise aus den Playoffs verabschieden", meint Kopitar. Dieses Vorhaben ist hiermit mehr als gelungen.

Durchhalteparolen bei San Jose

"Derzeit denken wir nur an den nächsten Schritt. Wir müssen in San Jose unser bestes Spiel in dieser Serie absolvieren", so der Slowene weiter.

Es wäre wohl allzu verständlich, wenn auf Seiten der Sharks nun die Nerven endgültig flattern würden.

Logan Couture versucht sich in Durchhalteparolen: "Bei einem Spiel 7 ist es in meinen Augen unerheblich, wie es dazu gekommen ist. Dann geht es um dieses eine Spiel. Wir haben zu Hause das ganze Jahr über gut gespielt, und ich bin mir sicher, dass es in unserer Arena richtig laut sein wird. Wir müssen die Trendwende schaffen und dieses Spiel gewinnen."

Spiel 7 steigt am Mittwoch in San Jose.

Colorado Avalanche vs. Minnesota Wild 3:3

SPIEL 6: Minnesota vs. Colorado 5:2

Für Spiele dieser Bedeutung hat Minnesota Zach Parise vor zwei Jahren einen Vertrag für 13 Saisonen und 98 Millionen Dollar gegeben.

Mit einem 5:2-Heimsieg erzwingen die Wild in der NHL-Playoff-Serie gegen Colorado Spiel 7, Parise avanciert dabei mit je zwei Toren und Assists zum Helden des Abends.

Schon nach 49 Sekunden bringt der 29-Jährige die Wild in Führung, Mikael Granlund (10.) erhöht. Paul Stastny (17.) und Nick Holden (25.) gelingt der Ausgleich.

Nach Parises zweitem Treffer (54.) erzielen Jason Pominville (59.) und Marco Scandella (60.) jeweils Empty-Net-Goals.

Eine dieser Nächte...

"Es war eine dieser Nächte, in denen man den Puck immer und immer wieder haben möchte", strahlte Parise, dessen klares Ziel das Weiterkommen ist:

"Wir haben nicht hier unterschrieben, um ein Erstrunden-Spiel zu gewinnen. Wir schauen auf das große Ganze."

Spiel 7 geht am Mittwoch in Denver über die Bühne. Wollen die Wild den Aufstieg schaffen, müssen sie als erstes Team in dieser Serie ein Auswärtsspiel gewinnen.

"Keine Zeit, uns selbst zu bemitleiden"

Colorado wiederum will mit dem vierten Heimsieg den Aufstieg fixieren.

"Wir haben keine Zeit, um unsere Köpfe hängen zu lassen und uns selbst zu bemitleiden. Wir müssen wieder aufs Pferd steigen und für Spiel 7 bereit sein", gibt Gabriel Landeskog das Motto vor.

Spiel

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

1

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Pittsburgh

Columbus

4:3

2

  1. April

Pittsburgh

<span style=\'color: #ff0000;\'>Columbus

3:4 2OT

3

  1. April

Columbus

<span style=\'color: #ff0000;\'>Pittsburgh

3:4

4

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Columbus

Pittsburgh

4:3 OT

5

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Pittsburgh

Columbus

3:1

6

  1. April

Columbus

<span style=\'color: #ff0000;\'>Pittsburgh

3:4

Spiel

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

1

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>San Jose

Los Angeles

6:3

2

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>San Jose

Los Angeles

7:2

3

  1. April

Los Angeles

<span style=\'color: #ff0000;\'>San Jose

3:4 OT

4

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Los Angeles

San Jose

6:3

5

  1. April

San Jose

<span style=\'color: #ff0000;\'>Los Angeles

0:3

6

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Los Angeles

San Jose

4:1

7

  1. April

San Jose

Los Angeles

Spiel

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

1

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Colorado

Minnesota

5:4 OT

2

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Colorado

Minnesota

4:2

3

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Minnesota

Colorado

1:0 OT

4

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Minnesota

Colorado

2:1

5

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Colorado

Minnesota

4:3 OT

6

  1. April

<span style=\'color: #ff0000;\'>Minnesota

Colorado

5:2

7

  1. April

Colorado

Minnesota

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen