Vanek jubelt doppelt

Aufmacherbild
 

Wild setzten Lauf fort, Vanek macht zwei Tore

Aufmacherbild
 

Thomas Vanek hat am Dienstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL seinen zweiten Doppelpack für Minnesota Wild erzielt.

Der 31-Jährige traf beim 6:2-Heimsieg gegen die New Jersey Devils zum 4:1 (34.) und 6:1 (49./PP). Ohne Michael Grabner verloren die New York Islanders gegen die New York Rangers 1:2. Die Philadelphia Flyers unterlagen mit Michael Raffl den Dallas Stars 1:2.

Wild weiter in Hochform

Minnesota bestätigte mit dem Erfolg die aktuelle Hochform. Das Team von Mike Yeo feierte den sechsten Sieg in den jüngsten sieben Spielen und ist mit 17 Siegen in den 21 Spielen seit dem All-Star-Wochenende am 25. Jänner die erfolgreichste Mannschaft in dieser Zeitspanne.

Minnesota festigte damit auch den Platz in den Play-off-Rängen mit vier Punkten Vorsprung auf den in der Western Conference neuntplatzierten Titelverteidiger Los Angeles Kings. Vanek hält nun bei 16 Saisontoren.

Grabner weicht Okposo

Bei den NY Islanders kehrte Kyle Okposo nach sechswöchiger Verletzungspause nach einer Augenoperation zurück. Für den Stürmer musste Grabner Platz machen, der die Niederlage von der Tribüne aus verfolgte.

Rick Nash fixierte mit seinem 39. Saisontor den Rangers-Sieg im letzten Grunddurchgang-Derby im Nassau Memorial Coliseum, ziehen die Islanders doch nach dieser Saison nach Brooklyn um.

Auch Raffl bezog mit Philadelphia nach 1:0-Führung eine 1:2-Heimniederlage. Der Villacher erhielt nur 7:38 Minuten Eiszeit und stand bei beiden Gegentoren auf dem Eis. Bei 9 Punkten Rückstand vor den ausstehenden 14 Partien ist das Play-off für Philadelphia praktisch außer Reichweite.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen