Zwei Oldies geigen auf

Aufmacherbild
 

Jagr und Brodeur: Zwei Oldies als gefeierte Helden

Aufmacherbild
 

Zwei 42-jährige Evergreens haben am Montag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL für die Schlagzeilen gesorgt.

Jaromir Jagr war in seinem 1.500. NHL-Spiel Matchwinner der New Jersey Devils beim 2:1-Auswärtssieg gegen die Carolina Hurricanes und liegt nun auf Platz fünf der ewigen Punkteliste.

Torhüter Martin Brodeur führte die St. Louis Blues zu einem 4:2-Erfolg über die Florida Panthers.

Große Show von Jagr

Jagr hat sein Jubiläumsspiel zu seiner großen Show gemacht. Der tschechische Stürmerstar erzielte in der 35. Minute den Ausgleich und bereitete in der 40. Minute den Siegestreffer durch Adam Henrique vor.

Dabei war sein Einsatz wegen einer Erkältung fraglich gewesen, erst kurz vor Spielbeginn gab Jagr grünes Licht.

Jagr hält nun bei 1.772 Scorerpunkten und überholte damit Marcel Dionne (1.771). In der Bestenliste liegen nur noch Wayne Gretzky (2.857), Mark Messier (1.887), Gordie Howe (1.850) und Ron Francis (1.798) vor ihm.

Mit 710 Toren nimmt er in dieser Kategorie Rang sechs hinter Gretzky (894), Howe (801), Brett Hull (741), Dionne (731) und Phil Esposito (717) ein.

"Ich habe in einigen ziemlich guten Mannschaften mit vielen guten Spielern gespielt", begründete Jagr bescheiden seine eindrucksvolle Bilanz. Devils-Trainer Peter DeBoer hob die Ausnahmeerscheinung hervor.

Brodeur hält 32 von 34 Schüssen

"Wir werden so etwas vielleicht nie wieder sehen. Ich glaube nicht, dass ich so etwas noch einmal erleben werde, einen Spieler, der so lange auf so einem Niveau spielt", sagte der Coach.

Brodeur war bei seinem Heim-Debüt für die St. Louis Blues ebenfalls der gefeierte Star. Der Kanadier parierte 32 der 34 Torschüsse.

Brodeur ist mit 690 Siegen im Grunddurchgang und 124 "shut-outs" (Spiele ohne Gegentor) der mit Abstand erfolgreichste Torhüter der NHL-Geschichte und mit 1.262 Matches auch der mit den meisten Einsätzen.

Der zweifache Olympia-Sieger spielte 21 Jahre lang für die New Jersey Devils, ehe er Anfang Dezember für die Blues unterschrieb.

 

NHL-Ergebnisse von Montag:

New York Rangers - Pittsburgh Penguins 4:3 n.V.

Carolina Hurricanes - New Jersey Devils 1:2

St. Louis Blues - Florida Panthers 4:2.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen