Thomas Vanek trifft bei irrem Comeback-Sieg der Wild

Aufmacherbild

Was für ein NHL-Auftakt für die Minnesota Wild!

Das Team von ÖEHV-Legionär Thomas Vanek dreht ein verloren geglaubtes Spiel bei den Colorado Avalanche noch und feiert in der ersten Partie den ersten Sieg.

Nach zwei Dritteln sieht es nach einem klaren Sieg der Avalanche aus.

Vier Tore in fünf Minuten

Nach Toren von Jarome Iginla (14./PP), Erik Johnson (18./PP) und Gabriel Landeskog (19.) führen die Hausherren bereits mit 3:0.

Nach Zach Parises Anschlusstreffer (27.) stellt John Mitchell (29.) den Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

Doch im Schlussdrittel schaffen die Wild ein irres Comeback. Parise (46.) und Nino Niederreiter (48.) bringen die Gäste heran, Thomas Vanek (50.) gelingt der Ausgleich.

Parise (51./PP) erzielt in Überzahl den Siegtreffer.

Vanek fehlt nur noch ein Tor

Während Vanek in der letzten Saison beinahe ein Monat benötigte, um seinen ersten Treffer der Saison zu erzielen, sind es diesmal nur knapp 50 Minuten.

Nach einem schönen Pass von Mikael Granlund bringt der Steirer die Scheibe mit einem kurzen Schlagschuss ins kurze Eck via Innenstange im Tor unter.

Für den 31-Jährigen ist es der 299. Treffer seiner NHL-Karriere, somit fehlt ihm nur noch einer auf die 300-Tore-Marke.

Flyers halten gut mit

Die Philadelphia Flyers starten mit einer 2:3-Niederlage nach Overtime bei den höher eingeschätzten Tampa Bay Lightning in die Saison.

Der wieder genesene Michael Raffl bleibt bei 16:15 Minuten ohne Scorerpunkt.

Sein Bruder Thomas steht bei Winnipegs 6:2-Erfolg bei den Boston Bruins nicht im Kader, da er in der AHL Erfahrung sammeln soll.

Penguins verlieren, Eichel trifft erstmals

Einen Fehlstart setzt für die Pittsburgh Penguins.

Das Team rund um Superstar Sidney Crosby verliert bei den Dallas Stars mit 0:3. Der neue Goalie der Texaner, Antti Niemi, hält alle 37 Schüsse der Penguins.

Rookie Jack Eichel erzielt bei Buffalos 1:3-Niederlage gegen die Ottawa Senators (Kyle Turris 2 Treffer) sein erstes NHL-Tor, Connor McDavid geht bei Edmontons 1:3-Niederlage in St. Louis hingegen leer aus.

Die Nashville Predators bezwingen die Carolina Hurricanes mit 2:1.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen