Vanek-Serie reißt,Grabner trifft

Aufmacherbild
 

Grabner trifft - Vanek geht erstmals leer aus

Aufmacherbild
 

Die Talfahrt geht weiter.

Die Buffalo Sabres verlieren ihr drittes Spiel in Serie, rutschen auf den vorletzten Platz der Eastern Conference ab. Nur die Washington Capitals haben noch einen Punkt weniger.

Bei der 3:4-Niederlage bei den Ottawa Senators bleibt auch Thomas Vanek erstmals in dieser Saison ohne Scorerpunkt.

Sabres laufen Rückstand nach

Bis zur Mitte des ersten Drittels verläuft die Partie ausgeglichen. Ennis kann die Führung durch Karlsson nur wenig später ausgleichen. Danach läuft allerdings nichts mehr zusammen.

Phillips und Alfredsson erhöhen noch im Anfangsdrittel auf 3:1.

Im zweiten Drittel ist es Neil, der die Führung weiter ausbaut.

Aufholjagd ohne Happy End

Buffalo zeigt aber Moral und kämpft sich heran. Leopold erzielt im Mitteldrittel das 2:4.

Im Schlussdrittel bringt Pominville die Gäste bis auf ein Tor heran. Vanek steht bei dem Treffer auf dem Eis, bekommt aber keinen Assist zugeschrieben.

In der letzten Minute nimmt Coach Linds Ruff Torhüter Enroth (spielt statt Miller) aus dem Spiel und bringt einen zusätzlichen Feldspieler auf das Eis. Trotz guter Gelegenheiten gelingt das Comeback aber nicht und die Sabres fahren mit leeren Händen nach Hause – wieder einmal.

Grabner-Tor zu wenig

Ähnlich verläuft das Spiel der New York Islanders. Die Truppe aus dem „Big Apple“ liegt gegen die Pittsburgh Penguins bereits 0:3 zurück.

Im Schlussdrittel lässt Michael Grabner die Fans mit seinem fünften Saisontreffer nochmals hoffen.

Nur 45 Sekunden bringt Boyes die Gastgeber endgültig zurück ins Spiel.

Trotz guter Chancen will der Ausgleich aber einfach nicht fallen. Als die Hausherren den Torhüter vom Eis nehmen, trifft Dupuis noch ins leere Tor.

Patrck Kane schießt die Blackhawks zum Sieg

Die Islanders verlieren somit zum zweiten Mal in Folge, stehen an achter Stelle im Osten.

Spitzenspiel an Chicago

Chicago gewinnt das Spitzenspiel bei den San Jose Sharks mit 5:3. Nach einem furiosen ersten Drittel steht es 3:3.

Patrick Kane avanciert in der Folge mit zwei Treffern zum Matchwinner.

Die Blackhawks bleiben damit weiter ohne Niederlage in der regulären Spielzeit. Erst zwei Mal mussten sich die Mannen aus der "Windy City" in der Overtime geschlagen geben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen