Vanek trifft im Shootout - Grabner geht leer aus

Aufmacherbild
 

Zweiter Sieg in Serie.

Das erste Mal seit drei Wochen schaffen es die Buffalo Sabres, zwei aufeinanderfolgende Spiele zu gewinnen.

Bei den Florida Panthers gewinnen die Mannen aus New York mit 4:3 nach Shootout.

Sabres vergeben Führung

 Eine Zwei-Tore-Führung durch Gerbe und Ennis gleichen Shore und Goc noch im ersten Drittel aus. Beim Treffer von Ennis im Powerplay hat Vanek seine Hände kräftig im Spiel und sorgt wie gewohnt für Unruhe vor dem Tor. Zwar berührt er die Scheibe vor dem Treffer mehrmals, bekommt aber keinen Assist zugeschrieben.

Gerbe bringt die Sabres mit seinem zweiten Treffer in einem ereignisreichen Anfangsdrittel in Front.

In der Schlussphase ist es Ex-Sabre Brian Campbell, der die Panthers in die Overtime schießt.

Vanek verwandelt Penalty

Weil es in der Verlängerung keinem Team gelingt, den entscheidenden Treffer zu erzielen, geht es ins Shootout.

Vanek fährt langsam auf den Kasten von Theodore zu und wartet lange, ehe er trocken einnetzt.

Da sowohl Huberdeau als auch Mueller an Miller scheitern und Pominville seinen Versuch ebenfalls verwertet, fahren die Sabres mit zwei Punkten nach Hause.

Grabner vergibt Penalty

Zu einem Penalty tritt auch Michael Grabner bei der 4:5-Niederlage nach Overtime gegen die Toronto maple Leafs an.

Beim Stand von 1:1 luchst er Kessel den Puck ab und fährt alleine auf das Tor zu. Kessel schlägt ihm von hinten aufs Knie und Grabner fällt.

Den fälligen Penalty schießt er deutlich über das Tor.

Die Islanders beweisen Kampfgeist und kämpfen sich nach 2:4-Rückstand im Schlussdrittel noch zum Ausgleich. In der Overtime schießt Phaneuf die Maple Leafs zum Sieg.

Chicago baut Rekord aus

Die Chicago Blackhawks bauen ihre Rekord-Serie an Spielen ohne Niederlage nach regulärer Spielzeit auf 20 aus.

Diesmal müssen die St. Louis Blues dran glauben. Toews avanciert beim 3:0-Sieg zum Matchwinner des momentan besten NHL-Teams.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen