NHL erhöht den Salary Cap

Aufmacherbild

Die Gehaltsobergrenze in der NHL steigt für die kommende Saison um mehr als zehn Prozent an. So dürfen die Teams künftig statt 64,3 Millionen Dollar rund 71 Millionen für Spielergehälter ausgeben. Die Untergrenze steigt von derzeit 44 Millionen auf 52 Mio. an. Die Verantwortlichen der Klubs reagieren durchwegs positiv. "Es ist immer gut, mehr Geld zur Verfügung zu haben", so Canucks-GM Mike Gillis. "Die 71 Millionen zeigen, dass es der NHL gut geht", so Doug Armstrong von den St. Louis Blues.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen