Playoff-Aus für die Flyers

Aufmacherbild

Für den Kärntner Michael Raffl geht das Abenteuer NHL-Playoff mit den Philadelphia Flyers bereits in der ersten Runde zu Ende. Die Flyers müssen sich in der Nacht auf Donnerstag bei den New York Rangers mit 1:2 geschlagen geben. Damit zieht Philadelphia in der "Best-of-seven"-Serie mit 3:4 den Kürzeren. Raffl steht 15:57 Minuten auf dem Eis, bleibt aber ohne Scorerpunkt. Den einzigen Flyers-Treffer erzielt Akeson (45.). Davor sorgten Carcillo (24.) und Pouilot (32.) für klare Verhältnisse.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen