Islanders verlieren im Shootout

Aufmacherbild

Mit einer 3:4-Niederlage im Penaltyschießen bei den Florida Panthers rutschen die New York Islanders in der Eastern Conference der NHL hinter Montreal und Tampa Bay auf Rang drei zurück. Michael Grabner bleibt bei 12:58 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Im Shootout gelingt den Isles kein Treffer, Jonathan Huberdeau trifft als einziger Spieler für die Panthers. Montreal baut mit einem 2:0 bei den Arizona Coyotes die Tabellenführung aus, Tampa Bay liegt nach einem 5:4 gegen Dallas auf Rang zwei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen