Shootout-Niederlage für Flyers

Aufmacherbild
 

Die Philadelphia Flyers müssen sich in der NHL bei den Winnipeg Jets mit 2:3 im Shootout geschlagegen geben. Der angeschlagene Kärntner Stürmer Michael Raffl (Darmvirus) kommt nicht zum Einsatz. Für die Flyers ist es nach drei Siegen in Folge die erste Niederlage. Die Washington Capitals drehen die Partie in Detroit. Ovechkin und Latta holen im Schlussdrittel einen Zwei-Tore-Rückstand auf und schießen die Hauptstädter in die torlose Overtime. Bäckström fixiert im Shootout den 4:3-Sieg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen