Wer wird die Nummer Eins?

Aufmacherbild
 

Das sind die Top-Prospects des NHL-Drafts

Aufmacherbild
 

Seth Jones oder Nathan MacKinnon - Verteidiger oder Stürmer?

Für die Colorado Avalanche stellt sich die Frage beim diesjährigen NHL Entry Draft am 30. Juni im Prudential Center in Newark, New Jersey nicht.

Alles nur ein Bluff?

Bereits vor einigen Tagen verkündeten die Verantwortlichen des Draft-Lotterie -Gewinners, dass man sich für den Angreifer entschieden hat.

Und das obwohl Jones im Central-Scouting-Ranking vor MacKinnon an erster Stelle geführt ist und Colorado auf der Verteidiger-Position schwächer besetzt ist, als im Angriff.

Vize-Sportdirektor Joe Sakic ging sogar so weit, Jonathan Drouin und Aleksander Barkov vor Jones zu reihen. Ob das Ganze als Bluff zu werten ist, um vor dem Draft noch einen Trade mit den zweitplatzierten Florida Panthers durchführen zu können, nur um dann doch Jones zu wählen, sei dahingestellt.

Fakt ist, dass der Verteidiger und der Stürmer auf ihren Positionen als die hoffnungsvollsten Talente gelten. LAOLA1 stellt sie zusammen mit drei weiteren Top-Kandidaten und einem EBEL-Vertreter vor:

Seth Jones:

Jones, Jahrgang 1994, gilt als sehr guter Eisläufer, der das Spiel lesen kann. Daneben bringt er mit seinen 1,93 Metern Größe und 93 Kilogramm Gewicht auch die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit, um ein Top-NHL-Defender zu werden.

Vergangene Saison verbuchte der US-Amerikaner in der WHL für die Portland Winterhawks 56 Scorerpunkte (14 Tore), die meisten aller Rookie-Verteidiger, und kam auf ein Plus/Minus-Rating von +46. So ist es nicht verwunderlich, dass er zum Rookie of the Year gewählt wurde.

„Bei ihm bekommt man das gesamte Paket. Die athletischen Fähigkeiten, Spielintelligenz, Größe und Charakter. Er hat Leader-Fähigkeiten, bleibt unter Druck ruhig und hat enormes Selbstvertrauen“, beschreibt ihn Tim Taylor, Sportdirektor des US-Junioren-Nationalteams.


Nathan McKinnon:

Obwohl im Ranking hinter Jones, gilt Nathan MacKinnon bei vielen Beobachtern als Nummer-Eins-Pick. Zu verdanken hat dies der 17-Jährige vor allem seiner Performance im Memorial Cup. Mit sieben Toren und sechs Vorlagen wurde er zum MVP des Finalturniers der kanadischen Juniorenligen gekürt.

In der Liga scorte der Center 75 Mal in 44 Spielen, was einem Schnitt von 1,7 Punkten pro Partie entspricht. Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann. Nicht umsonst wird MacKinnon schon mit Sidney Crosby oder Steve Stamkos verglichen.

„Es wäre schwer für uns, nicht MacKinnon zu wählen“, so Colorado-Coach Patrick Roy, der für den Stürmer bereits einen Platz in der dritten Angriffslinie bereithält. „Er könnte schon morgen in der NHL auflaufen.“

Aleksander Barkov:

„Er scheint immer zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Er verfügt über ein sehr starkes Stickhandling und seine Übersicht bemerkenswert.“ So urteilt der europäische Scouting Direktor Goran Stubb über den 17-jährigen Finnen mit russischen Wurzeln.

Barkov spielt bei Tappara in der SM-liiga, der höchsten finnischen Spielklasse, wo er im Oktober 2011 debütierte und mit einem Assist zum jüngsten Scorer der Liga-Geschichte wurde. Mit  48 Punkten in 53 Einsätzen war der Center vergangene Saison der zweitbeste Scorer von Tappere.

Seine Physis (1,88 Meter, 93 Kilogramm) macht ihn zu einem perfekten Zwei-Wege-Stürmer und werden ihm den Einstieg in das nordamerikanische Hockey sicher erleichtern.

Rang Feldspieler Nordamerika Position Feldspieler Europa Position
1 Seth Jones (USA) D Aleksander Barkov (FIN) C
2 Nathan MacKinnon (CAN) C Valeri Nichushkin (RUS) RW
3 Jonathan Drouin (CAN) LW Elias Lindholm (SWE) C
4 Darnell Nurse (CAN) D Rasmus Ristolainen (FIN) D
5 Sean Monahan (CAN) C Alexander Wennberg (SWE) C
6 Hunter Shinkaruk (CAN) C/LW Andre Burakovsky (SWE) LW
7 Valentin Sykov (RUS) LW Jacob de la Rose (SWE) LW
8 Frederik Gauthier (CAN) C Robert Hägg (SWE) D
9 Mirco Müller (SUI) D Artturi Lehkonen (FIN) LW
10 Anthony Mantha (CAN) RW Pavel Buchnevich (RUS) LW

Jonathan Drouin:

Der wendige Flügelstürmer verbrachte die letzten beiden Saisonen an der Seite von Nathan MacKinnon bei den Halifax Mooseheads, wo er in insgesamt 116 Spielen 195 Punkte verbuchte. Vor allem in der vergangen Spielzeit lieferte er mit 140 Punkten in 66 Einsätzen mehr als nur eine Talentprobe ab und wurde zum MVP der QMHL gewählt.

Seine Fähigkeiten mit dem Puck sind bemerkenswert, Drouin ist trotz seiner eher geringen Körpergröße von 1,79 Metern fast nicht vom Puck zu trennen und begeistert die Fans immer wieder mit seinen zahlreichen Tricks. Nicht umsonst nennt er Pavel Datsyuk von den Detroit Red Wings als sein größtes Vorbild.

„Normalerweise lässt Nahtan MacKinnon seine Mitspieler besser aussehen, aber Jonathan schafft es, MacKinnon besser zu machen. Deswegen haben wir eine so hohe Meinung von ihm“, so NHL-Central-Scout David Gregory.

Darnell Nurse:

Während Seth Jones als kompletter Verteidiger gilt, liegen die Stärken von Darnell Nurse eindeutig in der Defensive. Der 1,93 Meter große und 84 Kilogramm schwere Kanadier führte seinen OHL-Verein Sault Ste. Marie Greyhounds mit 116 Strafminuten an und beendete die Saison mit einem Plus/Minus-Rating von +15.

Die meisten Scouts trauen ihm in Zukunft eine Top-2-Rolle in einem NHL-Team zu. Vor allem wenn er im physischen Bereich noch zulegt, wovon auszugehen ist, kann aus ihm ein Shutdown-Defender der Extraklasse werden.

„Er ist der Typ, dem man vertrauen kann. Er macht kaum Fehler und ist sehr konstant“, urteilt NHL-Central-Scout Chris Edwards über ihn.

Luka Gracnar:

Aus österreichischer bzw. EBEL-Sicht wird vor allem interessant, ob Salzburg-Goalie Luka Gracnar gedrafted wird. Der 19-jährige Slowene wird als drittbester internationaler Torhüter gereiht und darf sich durchaus Hoffnungen machen, gewählt zu werden.

Gracnar überzeugte die Scouts mit einer Fangquote von 92,1 Prozent im EBEL-Grunddurchgang, in den Playoffs steigerte er sich sogar auf 92,4 Prozent. Daneben hütete er das Tor Sloweniens bei der U20-WM und stand auch bei der A-WM für sein Heimatland in zwei Spielen zwischen den Pfosten.

 

Fabian Santner

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen