Vanek erhält Rückendeckung

Aufmacherbild
 

Gretzky verteidigt Vanek gegen "unfaire" Kritik

Aufmacherbild
 

Niemand geringerer als Wayne Gretzky hat Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek nach einer schwierigen Saison mit zwei Clubwechseln gegen seine Kritiker verteidigt.

"Es ist unfair, über ihn zu urteilen. Er ist von Buffalo über New York nach Montreal gewechselt, dafür hat er sich gut geschlagen", meinte Gretzky als Formel-1-Zaungast in Spielberg im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur.

Gretzky gibt Tipps

Vanek steht ein entscheidender Sommer bevor. Der 30-jährige Steirer ist vertragslos und kann sich ab 1. Juli sein neues Team selbst aussuchen - zum ersten und vielleicht zum letzten Mal in seiner Karriere.

Gretzky riet dem Österreich zu zwei Dingen, die er bei seiner Entscheidung berücksichtigen soll: den Wohlfühlfaktor in einer neuen Stadt, aber vor allem die Ambitionen seines neuen Clubs.

"Es macht keinen Spaß in die Halle zu fahren, wenn du keine Chance auf einen Titel hast", betonte Gretzky. Der vielleicht beste Eishockey-Spieler der Geschichte hat den Stanley Cup in den 80er-Jahren mit den Edmonton Oilers gleich viermal gewonnen.

Vanek dagegen wartet noch auf die begehrteste Trophäe im Eishockey, die er sich in seiner Karriere zum Ziel gesetzt hat. In den vergangenen Playoffs war er mit den Montreal Canadiens im Conference-Semifinale an den New York Rangers gescheitert.

Von Vaneks Qualitäten überzeugt

Vanek wurde danach scharf kritisiert, dabei war er keine drei Monate zuvor nach Montreal gewechselt.

"Vanek ist ein sehr guter und auch gefragter Spieler. Wenn er zu einem Team kommt, bei dem er längere Zeit bleibt, wenn er ein Zuhause findet, wird es funktionieren", meinte Gretzky, der nach seiner aktiven Karriere von 2005 bis 2009 die Phoenix Coyotes betreut hatte.

Die Qualitäten von Vanek seien unbestritten. "Wo auch immer er unterschreibt, er wird diesem Team weiterhelfen", versicherte Gretzky.

"The Great One", wie der 53-Jährige genannt wird, lobte vor allem die Scorerqualitäten des Flügelstürmers. "Du brauchst immer einen Spieler im Team, der ein natürlicher, produktiver Torjäger ist. Er ist so einer. Er hat die Fähigkeit, zur richtigen Zeit dieses wichtige Tor zu schießen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen