ÖEHV trennt sich von Viveiros

Aufmacherbild
 

Trotz des erst am vergangenen Samstag fixierten Wiederaufstiegs des Eishockey-Nationalteams in die A-Gruppe trennt sich der ÖEHV von Teamchef Manny Viveiros. Das Präsidium mit Sportdirektor Alpo Suhonen entschließt sich am Montag, den nach drei Jahren auslaufenden Vertrag des 48-Jährigen nicht zu verlängern. Der neue Head Coach soll bis spätestens 15. August bestimmt werden. Das Team belegte bei der Weltmeisterschaft der Division 1A den zweiten Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen