Suhonen kritisiert Einstellung

Aufmacherbild

Sportdirektor Alpo Suhonen übt im "ServusTV ForeCheck-Podcast" scharfe Kritik an der Partynacht des ÖEHV-Teams während der Olympischen Spiele in Sotschi. "Besoffen sein, nicht genug schlafen, das ist eine Reflektion von schlechter Einstellung. Ich glaube es war ein Signal, dass das österreichische Eishockey mental und moralisch noch nicht in der Lage ist auf höherem Niveau bzw. solche Turniere zu spielen", so der Finne, der auch bestätigt, dass "alle bereits am nächsten morgen" davon wussten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen