Ohne Koch, mit 7 Debütanten

Aufmacherbild
 

ÖEHV ohne Koch, aber mit sieben Debütanten

Aufmacherbild
 

Thomas Koch scheint nicht im 26-Mann-Kader der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft für die Testspiele am Mittwoch in Wien und am Freitag in Budapest jeweils gegen Ungarn auf.

Der ÖEHV-Kapitän vom KAC hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, sein Start bei der WM vom 1. bis 17. Mai in Tschechien ist fraglich.

7 Debütanten

Im ÖEHV-Aufgebot für die Testspiele stehen dafür aber sieben Debütanten. Bernhard Fechtig, Erik Kirchschläger, Philipp Lindner, Philipp Cirtek, Marco Richter, Patrick Spannring und Ali Wukovits könnten am Mittwoch gegen Ungarn (LIVE auf LAOLA1.tv) jeweils ihr erstes Spiel im Nationalteam bestreiten.

"Die Vorbereitung war auf einem sehr hohen Niveau, das war ein ganz anderes Training als im Junior Hockey in den USA gewohnt war. Die Wochen in Klagenfurt waren hart und intensiv, aber wichtig für die WM-Vorbereitung", meint Marco Richter, der in den USA spielt.

"Fokus auf zwei Dingen"

Diese Aspekte der letzten beiden Trainingswochen hebt auch Teamchef Daniel Ratushny hervor: "In den letzten zwei Wochen lag der Fokus auf zwei Dingen. Erstens das Potential von jungen österreichischen Spielern herauszufinden und zweitens die Fitness der Spieler, die Österreich bei
der Weltmeisterschaft vertreten können, am Eis und abseits des Eises zu steigern.“

Ratushny selbst ist noch nicht beim Nationalteam. Der Kanadier bereitst sich mit Red Bull Salzburg auf die am Dienstag beginnende Finalserie der EBEL vor.

Weitere Ausfälle

Neben Koch muss mit Daniel Oberkofler (Black Wings Linz) ein zweiter Center zumindest gegen Ungarn verletzungsbedingt passen.

Auch der angeschlagene Goalie Mathias Lange fehlt gegen Ungarn und bangt noch um die WM-Teilnahme.

Fix nicht beim Turnier dabei sind Matthias Iberer (Karriereende), Benjamin Petrik, Stefan Ulmer (beide verletzt) sowie Daniel Welser (abgesagt).

Dafür stoßen für die Ungarn-Partien die Teamspieler der Black Wings Linz und des KAC, die im EBEL-Semifinale ausschieden, sowie Schweden-Legionär Bernhard Starkbaum zur Nationalmannschaft.

Der 26-Mann-Kader

Name Position Geburtstag Klub
Thomas Höneckl GK 10.10.1989  VSV
David Madlener GK 31.03.1992 Dornbirn
Bernhard Starkbaum GK 19.02.1986 Brynäs (SWE)
Rene Swette GK 21.08.1988 KAC
Mario Altmann D 04.11.1986 VSV
Stefan Bacher D 04.07.1989 VSV
Bernhard Fechtig D 06.01.1993 EHC Linz
Erik Kirchschläger D 04.02.1996 EHC Linz
Robert Lembacher D 24.06.1989 Dornbirn
Philipp Lindner D 13.07.1995 RB Salzburg
Daniel Mitterdorfer D 25.07.1989 EHC Linz
Kristof Reinthaler D 24.05.1988 Graz99ers
Martin Schumnig D 28.07.1989 KAC
Philipp Cirtek F 03.01.1994 KAC
Manuel Ganahl F 12.07.1990 Graz99ers
Manuel Geier F 08.01.1988 KAC
Raphael Herburger F 02.01.1989 EHC BIEL (SUI)
Mario Huber F 08.08.1996 HC Innsbruck
Thomas Hundertpfund F 14.12.1989 KAC
Brian Lebler F 16.07.1988 EHC Linz
Daniel Nageler F 01.09.1986 VSV
Nikolas Petrik F 19.03.1984 Dornbirn
Marco Richter F 19.11.1995 Madison Capitals (USA)
Patrick Spannring F 06.11.1990 EHC Linz
Daniel Woger F 25.02.1988 Graz99ers
Ali Wukovits F 09.05.1996 Färjestad (SWE)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen