Zell am See siegt denkbar knapp

Aufmacherbild
 

In der 20. Runde der Inter-National-League kommt Tabellenführer Zell am See zu einem denkbar knappen Erfolg über Verfolger Slavija Ljubljana. Nachdem weder in der regulären Spielzeit noch in der Verlängerung Tore fallen, wird die Partie erst im Penaltyschießen entschieden. Dort behält der vierte Schütze der "Eisbären", Stephan Uhl, als einziger Crack die Nerven und entscheidet das Spiel. In der Tabelle haben die Zeller nun bereits einen Vorsprung von 15 Punkten auf den zweiten Ljubljana.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen