VSV-Crack durch Messer verletzt

Aufmacherbild

Der VSV muss in der nächsten Zeit auf Andreas Wiedergut verzichten. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, schneidet sich der Verteidiger beim Abtrennen eines Tapes mit einem Stanleymesser so tief in den Finger, dass eine Sehne verletzt wird. Nun muss der Ringfinger des 24-Jährigen geschont werden, die Heilung wird bis zu vier Wochen benötigen. Wiedergut absolvierte in der vergangenen Saison 40 Spiele für die "Adler", verbuchte sechs Punkte (zwei Tore) und saß 102 Minuten auf der Strafbank.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen