Znojmo mit geglückter Revanche in Bozen

Aufmacherbild
 

Der HC Orli Znojmo siegte im einzigen Samstag-Spiel beim HCB Südtirol mit 4:2 und revanchierte sich damit für die Heimniederlage vor einer Woche.

Die Tschechen erzielten drei ihrer vier Treffer in Überzahl. Der Meister bleibt damit zu Hause auch nach drei Heimspielen weiterhin sieglos und rutschte wieder ans Tabellenende ab.

Gastfreundlich

Der HCB Südtirol war bisher sehr gastfreundlich und das sollte sich auch im dritten Heimspiel gegen den HC Orli Znojmo nicht ändern. Die Anfangsphase war von einigen Strafen geprägt.

Nachdem die Tschechen früh im Spiel eine doppelte Unterzahl schadlos überstanden hatten, nützten sie ihr zweites Powerplay durch Pavel Rosa zur Führung.

Die Gastgeber schlugen aber nur 161 Sekunden später durch Rick Schofield in Überzahl zurück. Der Stürmer erzielte damit nach 132 Minuten und drei Sekunden den ersten Liga-Treffer des HCB auf heimischen Eis.

Kein Vorbeikommen an Nechvatal

Kurz nach Wiederbeginn nützten die Tschechen ein weiteres Powerplay durch Lubomir Stach zur erneuten Führung.

Die "Foxes" antworteten mit wütendenen Angriffen (18:6-Torschüsse), scheiterten aber wiederholt an Goalie Patrik Nechvatal.

Zu Beginn des Schlussdrittels erhöhte Roman Tomas dann mit einem weiteren Powerplay-Treffer sogar auf 3:1.

Tabellenschlusslicht

Dem Meister gelang danach nur noch das 2:3 durch Paul Zanette, ehe Adam Havlik mit einem Empty-Net-Treffer den zweiten Saisonsieg des HC Orli Znojmo endgültig fixierte.

Damit verlor der HCB Südtirol auch sein dritttes Heimspiel und rutschte wieder ans Tabellenende ab.


HCB Südtirol - HC Orli Znojmo 2:4 (1:1,0:1,1:2)

Bozen, 1.114. SR: K. NIKOLIC/SMETANA
Tore Bozen: Schofield (13./pp), Zanette (48.)
Tore Znojmo: Rosa (10./pp), Stach (22./pp), Tomas (44./pp), Havlik (60./EN)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen