KAC schafft den Sprung auf Platz vier

Aufmacherbild
 

Österreichs Eishockey-Rekordmeister KAC befindet sich in der EBEL weiter auf Erfolgskurs.

Die Klagenfurter setzten sich am Dienstag im Nachtragsspiel der 32. Runde auswärts gegen Olimpija Ljubljana mit 4:2 (0:1,1:1,3:0) durch und stießen dank des fünften Sieges in Folge auf Tabellenrang vier vor.

Zanoski mit dem Game Winner

Zum Abschluss des Bezigrad-Ice-Fests sah es im Freiluftspiel vor 7.800 Zuschauern zunächst nach einen Sieg der Gastgeber aus. Music (16.) und Verlic (22.) brachten die Slowenen, die nicht mehr auf den zu den Detroit Red Wings zurückgekehrten Mursak zurückgreifen konnten, mit 2:0 in Führung.

Der KAC aber schlug zurück: Nur 24 Sekunden nach dem zweiten Gegentor gelang Doell der Anschlusstreffer für die Kärntner, Lundmark (45./PP), Zanoski (57.) und Lammers (60./empty net) sorgten schließlich für den ersten KAC-Sieg in einem Freiluftspiel.

Unter freiem Himmel hatten die Gäste gegen den VSV (1:3) und Medvescak Zagreb (0:3) verloren.

Olimpija Ljubljana - KAC 2:4 (1:0,1:1,0:3)
Ljubljana, 7.800, SR Falkner/Graber
Tore: Music (16.), Verlic (22.) bzw. Doell (22.), Lundmark (45./PP), Zanoski (57.), Lammers (60./EN)
Strafminuten: 8 bzw. 18

TV-Tipp: LAOLA1 überträgt am Freitag das Spiel VSV gegen RB Salzburg ab 19:10 Uhr im LIVE-Stream.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen