Capitals feiern Heimsieg gegen Salzburg

Aufmacherbild

Die Vienna Capitals feiern eine gelungene Generalprobe für das Red-Bulls-Salute, wo sie am Donnerstag im Viertelfinale auf die Eisbären Berlin treffen.

Die Wiener setzen sich in der vorgezogenen Partie der 30. Runde gegen RB Salzburg am Ende verdient mit 4:2 durch.

Olsson in Form

Marcus Olsson eröffnet den Torreigen bereits in der fünften Minute. Der Schwede erzielte bereits gegen die Black Wings Linz am Sonntag zwei Treffer und macht somit seinen neunten Treffer im 24. Spiel für die Hauptstädter.

In der Folge sind die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, haben aber Glück, als Nationalspieler Manuel Latusa für die „Bullen“ nur die Stange trifft. Da die Gäste im Angriff oft zu unkonzentriert agieren und die Wiener vermehrt ihren Meister in Salzburgs Goalie Alex Auld finden, bleibt Olsson der einzige Torschütze im ersten Abschnitt.

Caps legen einen Gang zu

Nach dem Seitenwechsel sehen die 4.450 Zuschauer in Wien Kagran eine temporeiche Partie mit guten Aktionen auf beiden Seiten, Treffer will aber weiterhin keiner gelingen.

Dies ändert sich in der 46. Minute als Daniel Welser auf Seiten der Mozartstädter auf der Strafbank sitzt. Die Wiener nützen die Überzahl in Person von Rafael Rotter, der mit seinem ersten Versuch noch an Auld scheitert, seinen eigenen Rebound aber im Tor unterbringt.

Die Salzburger zeigen sich aber keineswegs geschockt und sorgen durch NHL-Import Derick Brassard für den Anschlusstreffer. Diesen wiederum weiß Michael Schiechl zu kontern. Der Nationalspieler stellt nur drei Minuten nach dem Salzburger Treffer den alten Abstand von zwei Toren wieder her.

Caps bauen Führung aus

Als Justin Keller und Brassard dann gleichzeitig in der Kühlbox sitzen, nützen die Capitals die doppelte Überzahl und sorgen durch Kapitän Benoit Gratton (56.) für die Entscheidung.

Zwar kommen die Salzburger durch deren Top-Scorer Justin Di Benedetto 15 Sekunden vor dem Ende noch zu einem weiteren Treffer, mehr als Ergebniskosmetik ist dieses Tor aber nicht.

Die Capitals bauen damit vorübergehend ihre Führung in der Tabelle auf drei Punkte aus. Verfolger Medvescak Zagreb trifft am Freitag auswärts auf Dornbirn und im Spitzenspiel duellieren sich der VSV und der Meister aus Linz. (LAOLA1 zeigt das Spiel ab 19:15 Uhr)

Vienna Capitals - RB Salzburg 4:2 (1:0,0:0,3:2)

ESZ Kagran, 4.450, SR Altersberger, Dremelj
Tore: Olsson (5.), Rotter (46./PP), Schiechl (53.), Gratton (56./PP2) bzw. Brassard (50.), Di Benedetto (60.)
Strafminuten: 8 bzw. 12

TV-Tipp: LAOLA1 zeigt am Freitag das Spiel VSV gegen die Black Wings Linz ab 19:15 Uhr LIVE!!!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen