Irres Finish in Salzburg!

Aufmacherbild
 

Salzburg baut Tabellenführung aus, Graz verliert erneut

Aufmacherbild
 

RB Salzburg hat seine Spitzenposition in der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Vienna Capitals behauptet.

Die Salzburger besiegten die Wiener am Freitag in der 22. Runde zu Hause dank einer abermalig starken Schlussphase 3:1 und bauten ihre Führung am Ende der Hinrunde auf drei Punkte aus.

Die Graz 99ers unterlagen in Dornbirn unerwartet 1:3, wodurch sie den Sprung auf Position drei verpassten. Der VSV besiegte Znojmo klar mit 4:1 und der weiterhin nur zehntplatzierte KAC unterlag im Kellerduell in Ljubljana 2:3 nach Verlängerung.

Kaum Tore, hohe Spannung

Das Gipfeltreffen im ausverkauften Volksgarten geizte lange mit Toren, brachte aber eine packende Schlussphase.

Zunächst fälschte Hartl in der 37. Minute einen Schuss unhaltbar zur Führung für die zunächst besseren Wiener ab. Rund drei Minuten vor dem Ende schoss Trattnig aber den längst verdienten Ausgleich.

In der Schlussminute war es Sterling, der nach einer schönen Kombination für die Führung sorgte. Die Wiener protestierten wegen eines angeblichen Wechselfehlers vergeblich dagegen. Kurz darauf erhöhte Beach per Empty-Net-Treffer sogar noch zum 3:1.

Dritte Niederlage für Graz

Graz vergab beim Tabellenvorletzten Dornbirn durch die dritte Niederlage in Folge die Rückkehr auf Rang drei, den am Donnerstag die Black Wings Linz (2:1 n.V. gegen Innsbruck) übernommen hatten.

Die Murstädter hatten in Vorarlberg nichts zu bestellen, Grabher-Meier (16./PP), Magnan-Grenier (21.) und N. Petrik (51.) sorgten für klare Verhältnisse, Ganahl (60.) gelang nur mehr der Ehrentreffer.

VSV wie beflügelt

Der durch den Derby-Sieg beflügelte VSV verbesserte sich durch den verdienten Heimsieg gegen Znojmo vorläufig auf Platz sieben.

Krog (12.) und Pretnar (22./PP) brachten die Draustädter im "Adlerduell" früh auf die Siegerstraße. Tomas (49.) machte es kurz spannend, doch praktisch im Gegenzug entschied B. Petrik (50.) die Partie, Bacher (60.) legte noch einen drauf.

KAC blamiert sich

In Ljubljana brachten zwei Powerplaytreffer von Hundertpfund (24.) und Jacques (38.) den KAC nach Rückstand in Führung.

Ein Gegentor im Schlussabschnitt und dann auch noch ein weiteres in der Verlängerung besiegelten schließlich doch noch die Niederlage des krisengeschüttelten Rekordmeisters.

Ergebnisse:

RB Salzburg - Vienna Capitals 3:1 (0:0,0:1,3:0)
Salzburg, 3.600 (ausverkauft)
Tore: Trattnig (57.), Sterling (60.), Beach (60./EN) bzw. Hartl (37.)
Strafminuten: 11 bzw. 13

VSV - HC Znojmo 4:1 (1:0,1:0,2:1)
Villach, 3.200
Tore: Krog (12.), Pretnar (22./PP), B. Petrik (50.), Bacher (60.) bzw. Tomas (49.)
Strafminuten: 10 bzw. 10 plus 10 Havlik.

Olimpija Ljubljana - KAC 3:2 n.V. (1:0,0:2,1:0 - 1:0)
Ljubljana, 1.000
Tore: Bishop (12./PP, 61./PP), Music (53./PP) bzw. Hundertpfund (24./PP), Jacques (38./PP)
Strafminuten: 8 bzw. 16.

Dornbirner Eishockey Club - Graz99ers 3:1 (1:0,1:0,1:1)
Dornbirn, 2.700
Tore: Grabher-Meier (16./PP), Magnan-Grenier (21.), N. Petrik (51.) bzw. Ganahl (60.)
Strafminuten: 6 bzw. 4.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen