Salzburg neuer Spitzenreiter - KAC-Unserie endet

Aufmacherbild
 

Der EC RB Salzburg hat in der Erste Bank Eishockey Liga die Tabellenführung übernommen.

Die Salzburger gewinnen am Dienstag das Spitzenspiel der 21. Runde bei den Graz 99ers nach Zweitore-Rückstand noch 3:2 und überholen damit die spielfreien Vienna Capitals.

Einen Schritt aus der Krise macht indes Rekordmeister KAC mit einem 4:3 in Znojmo. Linz besiegt Fehervar zu Hause klar mit 5:1.

Spät, aber hochverdient

Im Spitzenspiel in Graz kassiert Salzburg bereits nach 83 Sekunden durch Pinter den ersten Treffer nach zuletzt mehr als 140 Minuten ohne Gegentor.

Danach ist Salzburg zwar zumeist gefährlicher, das nächste Tor gelingt in der 38. Minute aber wieder den Steirern. Moderer fälscht einen Schuss unhaltbar für Goalie Brückler ab.

Rund zehn Minuten vor dem Ende gelingt den Gästen durch einen Abstauber von Sterling das längst fällige Anschlusstor.

Für den verdienten Ausgleich der in dieser Phase sehr druckvoll spielenden Salzburger sorgt Komarek (56.). Der Siegtreffer geht 24 Sekunden vor dem Ende auf das Konto von Fahey.

Ungefährdet zum siebenten Heimsieg

Die Black Wings setzen sich im Duell um Platz fünf mit Fehervar souverän durch. Vier Tore in der ersten halben Stunde von Kozek (4.), Lebler (8.), Hofer (25.) und Spannring (30.) sorgen für klare Verhältnisse.

Für die Ungarn reicht es nur zum Ehrentreffer durch Lovecchio (32.). Die Linzer feiern im achten Heimmatch den siebenten Sieg und bleiben in Rang fünf in der Tabelle.

KAC-Premierensieg im November

In Znojmo sorgt ein Doppelschlag von Jacques und Harand zu Beginn des Schlussabschnitts für die Wende zugunsten des KAC.

Den Gastgebern, die zuletzt sieben Siege en suite gefeiert hatten, gelingt in der vorletzten Minute nur noch das 3:4. Der Tabellenvorletzte aus Klagenfurt kommt gegen den Vierten zu einem dringend benötigten Erfolg nach zuvor fünf Niederlagen in Serie.

Bozen siegt mühelos

Der amtierende EBEL-Meister gibt sich beim Heimspiel gegen Olimpija Ljubljana keine Blöße. Die Südtiroler legen den Grundstein für den 3:0-Erfolg bereits im ersten Drittel, das sie nach Toren von De Simone (4.) und Pance (10.) 2:0 gewinnen.

Danach passiert lange Zeit nichts. Erst in der vorletzten Spielminute setzt Nesbitt mit seinem Empty Netter noch einen drauf.

Ergebnisse:
 
HC Znojmo - KAC 3:4 (1:1,1:1,1:2)
Znojmo, 2.400
Tore: Pucher (9./PP), Podesva (27./PP), Grof (59.) bzw. Pither (15.), Jacques (25., 44.), Harand (46.)
Strafminuten: 18 bzw. 18.
 
Graz99ers - RB Salzburg 2:3 (1:0,1:0,0:3)
Graz, 2.800
Tore: Pinter (2.), Moderer (38.) bzw. Sterling (49.), Komarek (56.), Fahey (60.)
Strafminuten: 6 bzw. 8.
 
Black Wings Linz - Fehervar AV19 5:1 (2:0,2:1,1:0)
Linz, 4.000
Tore: Kozek (4.), Lebler (8.), Hofer (25.), Spannring (30.), Dorion (52./PP) bzw. Lovecchio (32.)
Strafminuten: 6 bzw. 10
 
HC Bozen - Olimpija Ljubljana 3:0 (2:0,0:0,1:0)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen