KAC gelingt die Revanche

Aufmacherbild
 

KAC siegt und rückt in der Tabelle weiter vor

Aufmacherbild
 

Der KAC gewann ein Nachtragspiel der 15. EBEL-Runde gegen die Black Wings Linz mit 3:0 und revanchiert sich damit für das 0:9-Debakel am Beginn der Saison.

Für Linz gingen zwei Serien zu Ende. Sie verloren daheim erstmals nach vier Siegen und erstmals nach vier Erfolgen gegen den KAC

Führung entgegen Spielverlauf

Der Rekordmeister erwischte in einem fair geführten Spiel zwar den besseren Start, bereits nach neun Sekunden musste Michael Ouzas nach einem Schuss von Stefan Geier erstmals eingreifen, danach spielten aber nur mehr die Hausherren.

Dennoch gingen die Gäste in Führung: Eine tief gespielte Scheibe versprang genau in den Slot, wo sich Oliver Setzinger nicht lange bitten ließ und Linz-Keeper Ouzas bezwang.

Swette überragend

Auch im Mitteldrittel hatten die Stahlstädter deutlich mehr vom Spiel, unter anderem hatten Brian Lebler und Andrew Kozek den Ausgleich auf dem Schläger, der KAC stand aber defensiv gut und Goalie Rene Swette agierte ebenfalls stark.

So kam es, wie es kommen musste und Mike Siklenka baute die Führung des Rekordmeisters in der 46. Minute mit einem Hammer von der blauen Linie unter die Latte auf 2:0 aus.

Linz drückt, KAC kontert

In weiterer Folge warfen die Linzer alles nach vorne, der KAC blieb stets im Konter gefährlich und als Rob Daum zwei Minuten vor dem Ende Keeper Ouzas vom Eis nahm, entschied Thomas Koch die Partie mit einem Empty-Net-Goal.

In der Tabelle rückt der KAC mit 22 Punkten auf Rang sieben vor, auf die sechstplatzierten Ungarn von Fehervar fehlen allerdings noch fünf Zähler. Linz bleibt auf Platz fünf.

Spieldaten:

Black Wings Linz - KAC 0:3 (0:1,0:0,0:2)
Linz, 4.250
Tore: Setzinger (15.), Siklenka (46.), Koch (59./EN)
Strafminuten: 9 bzw. 11.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen