ÖEHV will Legionär-Beschränkung

Aufmacherbild

Bei der 70. Generalversammlung des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV) fordert Sportdirektor Alpo Suhonen die Zahl der Legionäre in der EBEL "schleunigst" zu beschränken. "In fünf Jahren braucht es eine Reduktion auf sechs bis acht Transferkartenspieler, in zehn Jahren auf vier bis sechs", meint der gebürtige Finne, dessen Vertrag im März um zwei Jahre verlängert wurde. Die EBEL ist für Suhonen "dezeit eine ausländische Liga mit österreichischen Spieler in der Unterstützerrolle".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen