EBEL straft Ljubljana ab

Aufmacherbild

Die Eishockey-Liga reagiert auf das Verhalten von Ljubljana im letzten Spiel bei Salzburg (6:7 n.P.) und spricht gegen die Slowenen Sperren sowie eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro aus. Goalie Matija Pintaric muss die nächsten 10 Partien (6 unbedingt) und Coach Hannu Järvenpää 4 (2) zuschauen. Der Strafsenat begründet, dass "in der Verhaltensweise eine grobe Unsportlichkeit und eine grobe sportliche Schädigung zu sehen ist". Ljubljana habe absichtlich verloren, um auf Fehervar zu treffen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen