Schuller gewinnt Lyrikpreis

Aufmacherbild

So knallhart er sich auf dem Eis gibt, so sanft ist seine Sprache: David Schuller gewinnt den Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt. Der 91 Kilogramm schwere Center des KAC setzt sich mit seinen Gedichten gegen 225 Mitbewerber durch. Die Jury bewertete die Werke, ohne deren Autoren zu kennen. "Unser Preisträger erinnert mich an einen kleinen Gott der Lyrik", meint Jury-Mitglied Josef Winkler in seiner Ehrenansprache. Nur Kärntner oder in Kärnten lebende Autoren waren zur Teilnahme berechtigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen