Caps-Coach nicht unzufrieden

Aufmacherbild

Am Sonntag mussten sich die Vienna Capitals nach fünf Heimsiegen in Folge dem VSV mit 1:3 geschlagen geben. Trotz der Niederlage ist Trainer Tommy Samuelsson mit der Leistung seiner Cracks nicht unzufrieden. "Die Chancen waren da, auch das Powerplay hat nicht so schlecht funktioniert – aber solche Spiele gibt es. Der VSV hat sehr gut verteidigt", sagt der Schwede. "Jetzt machen wir einmal zwei Tage Pause, sammeln wieder Kräfte und werden noch einmal durchstarten", so Samuelsson weiter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen