Ross muss acht Spiele zusehen

Aufmacherbild
 

Nick Ross bekommt vom internationalen Player Safety Committe (PSC) eine heftige Strafe aufgebrummt. Der Ljubljana-Verteidiger fährt im Spiel gegen den HC Bozen zwei Minuten vor dem Ende einen harten Check gegen Kim Strömberg, der daraufhin verletzt liegen bleibt. Nach Ansicht des PSC handelt es sich dabei um einen Ellbogencheck gegen Kopf und Nacken, worauf eine Sperre von acht Spielen ausgesprochen wird. Ross gilt als Wiederholungstäter, was die Länge der Sperre beeinflusst.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen