EBEL aggressivste Liga der Welt

Aufmacherbild

Viel Kampf und Härte prägten das Spiel Salzburg gegen Zagreb (4:3). Beide Seiten machten auch vor Checks gegen den gegnerischen Goalie nicht Halt. Insgesamt saßen die Salzburger 22 Minuten plus einmal zehn Minuten (Heinrich) auf der Strafbank, die Kroaten brachten es auf 18 Minuten in der Kühlbox. "Derzeit ist die EBEL die aggressivste Liga der Welt. Es geht härter zur Sache als im Rest Europas, aber auch aggressiver als in Russland oder Nordamerika", meint etwa RBS-Coach Pierre Page.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen