Capitals nicht ganz zufrieden

Aufmacherbild

Die Vienna Capitals haben im ersten Halbfinale gegen RB Salzburg (6:2) in den ersten 30 Minuten ein wahres Feuerwerk abgebrannt. Trotz der Gala und einer zwischenzeitlichen 5:0-Führung ist Trainer Tommy Samuelsson nicht vollends zufrieden. "Wir werden das Match jetzt analysieren und über ein paar Sachen muss ich mit meinen Spielern noch sprechen, einiges müssen wir noch besser machen", so der Schwede. Bereits am Freitag um 19:30 Uhr müssen die Wiener in Salzburg antreten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen