Ratushny: "Kein normales Spiel"

Aufmacherbild

Nach dem 6:4 gegen den KAC hat sich Salzburg vier Matchpucks im EBEL-Halbfinale gesichert. "Das war kein normales Spiel heute. Die ganze Partie war von Hochs und Tiefs auf beiden Seiten geprägt und wir sind über den Sieg am Ende sehr glücklich", so RBS-Head-Coach Daniel Ratushny. Sein Gegenüber Doug Mason meint: "Als Salzburg mit einem Mann mehr der neuerliche Ausgleich gelang, hatte ich das Gefühl, dass sie noch über mehr Energie verfügen als wir. Beide hätten die Partie gewinnen können."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen