Lefebvre coacht Grazer Nachwuchs

Aufmacherbild

Guillaume Lefebvre, der nach seinem Check gegen KAC-Crack Stefan Geier eine acht Spiele dauernde Sperre absitzen muss, fungiert während dieser Zeit als Co-Trainer für den Nachwuchs der Graz99ers. "Es gibt mir die Möglichkeit, Kindern beim Training weiterzuhelfen", so der 32-jährige Kanadier, der seine Strafe voll und ganz akzeptiert. "Ich bin ein harter Spieler, das weiß man. Allerdings wollte ich nie jemanden verletzen. Es ist leider so passiert und das tut mir auch leid."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen