KAC-Kapitän Brandner spielt

Aufmacherbild

Der KAC kommt nicht zur Ruhe. Coach Christian Weber, Nachfolger von Manny Viveiros, sorgte beim 3:5 gegen Salzburg für eine umstrittene Personalentscheidung. Der Schweizer strich Kapitän Christoph Brandner für das 1. Viertelfinale. Der 36-Jährige hat sich das Spiel von der Tribüne angesehen. In Spiel zwei (Di., 19:15 Uhr) wird Brandner im Kader stehen. Die Nicht-Berücksichtigung hatte nur taktische Gründe, so "Co" Gerald Ressmann. Dafür wird Kirk Furey mit gebrochenem Mittelhandknochen fehlen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen