Fehervar rückt auf Rang zwei vor

Aufmacherbild

Zum Auftakt der 28. EBEL-Runde unterliegt der VSV bei Fehervar AV19 1:4. Brunner bringt die "Adler" zwar nach 13:38 gespielten Minuten in Führung, Bartalis (18.PP) kann jedoch noch im ersten Drittel in Überzahl ausgleichen. Im Mitteldrittel erhöhen die "Teufel" das Tempo und gehen durch Wehrs (32.) in Führung, Petrik vergibt kurz darauf einen Penalty. Im Schlussabschnitt entscheiden Sarauer (52.) und Marino (58.PP) die Partie. Damit rückt Fehervar auf Rang zwei vor, der VSV bleibt Siebter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen