RBS-Stürmer beklagt Einstellung

Aufmacherbild
 

RB Salzburg liegt in der "best-of-seven"-Serie des EBEL-Viertelfinales gegen Dornbirn bereits 0:2 zurück. "Der größte Fehler ist, dass wir zu wenig kämpfen. Die Dornbirner spielen auf den Körper, aber wir nicht und ich weiß einfach nicht warum. Es fehlt der Kampfgeist", sagt Salzburgs Fabio Hofer. "Es ist eine Katastrophe, wie wir es spielen. Die Dornbirner agieren richtig clever und verdienen die 2:0-Führung", beklagt sich der gebürtige Vorarlberger in Diensten der "Bullen".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen