Keine Panik beim KAC

Aufmacherbild

Mit der unglücklichen 4:5-Niederlage nach Verlängerung gegen den VSV, kassierte der amtierende Meister KAC bereits die dritte Niederlage im dritten Spiel der noch jungen Saison. Grund zur Unruhe gibt es in Klagenfurt aber nicht. "Man muss sich auf keinen Fall Sorgen machen. Es sind 44 Spiele im Grunddurchgang zu absolvieren, dann kommt noch die Zwischenrunde. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und im nächsten Spiel wird es klappen", so Paul Schellander in der "Kleine Zeitung".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen