"Die Liga wird bunter, spannender und attraktiver"

Aufmacherbild
 

Die Erste Bank Eishockey Liga wird in der kommenden Saison mit elf Teams über die Bühne gehen.

Wie die Liga am Mittwoch bekanntgab, nimmt 2011/12 mit dem HC Orli Znojmo erstmals auch ein tschechisches Team teil.

Durch die Teilnahme des Zweitligisten zählt die Meisterschaft nach Mannschaften aus Österreich, Slowenien, Ungarn und Kroatien nun bereits fünf Nationen.

Die Freude ist groß

"Wir erwarten uns von der Teilnahme von Znojmo eine weitere sportliche Entwicklung des Niveaus der Erste Bank Eishockey Liga. Das tschechische Eishockey hat in vielen Ligen und Aspekten eine Vorbildwirkung", erklärte Österreichs Verbandspräsident Dieter Kalt.

Liga-Präsident Karl Safron gab sich ebenfalls erwartungsfroh: "Die Liga wird noch bunter, noch spannender, und noch attraktiver für alle Beteiligten und alle Zuseher.

Elf Teilnehmer bei EBEL

Damit wird der Meistertitel der Erste Bank Eishockey Liga der Saison 2011/12 unter den folgenden elf Teilnehmern entschieden: Meister Salzburg, Neuling Znojmo, KAC, Vienna Capitals, VSV, Black Wings Linz, Olimpija Ljubljana, Medvescak Zagreb, Graz 99ers, Fehervar AV19 und Jesenice.

Noch nicht geklärt ist freilich der Modus. Wie es vonseiten der Liga hieß, würden die Club-Präsidenten in den nächsten Tagen darüber beraten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen