Rotter fällt mit Knieverletzung gesamte Saison aus

Aufmacherbild

Das Verletzungspech reißt bei den Vienna Capitals nicht ab.

Rafael Rotter hat sich im Auswärtsspiel gegen Znaim eine Kreuzbandverletzung im rechten Knie zugezogen und fällt voraussichtlich für die gesamte Saison aus.

Der 24-Jährige Stürmer wird sich so bald wie möglich bei Klubarzt Dr. Gerald Loho einer Operation unterziehen. Für den Verein ist der Ausfall von Rotter ein herber Verlust.

"Sofort gemerkt, dass es schlimmer ist"

Die Diagnose war für Rafael Rotter niederschmetternd:

„Ich habe gleich gemerkt, dass etwas Schlimmeres passiert ist. Ich habe im Knie einen richtigen Schnalzer gehört und große Schmerzen gehabt. Das ist natürlich besonders bitter. Ich war gut in Form, gut vorbereitet und habe große Ziele in dieser Saison gehabt. Jetzt werde ich mich einer Operation unterziehen und hoffe, dass die Heilung gut verläuft und ich schnell wieder zurück kommen kann.“

Rotter nicht leicht zu ersetzen

Headcoach Tommy Samuelsson hat bis zuletzt auf eine bessere Diagnose gehofft und fühlt als ehemaliger Spitzenspieler mit Rotter mit:

„Das schmerzt sehr und ist für die Mannschaft natürlich ein großer Rückschlag. Einen Topspieler wie Rotter kann man nicht leicht ersetzten. Ich fühle sehr mit ihm mit und hoffe auf eine schnelle Genesung. Was ihm hilft, ist seine gute physische Verfassung. Er ist extrem gut durchtrainiert und wird sicher schnell wieder zurück kommen.“

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen