Klare Niederlage für den VSV in Schweden

Aufmacherbild

RB Salzburg gewinnt am 4. Spieltag der Champions Hockey League mit 3:1 gegen HV71 Jönköping und bleibt mit neun Punkten Tabellenführer der Gruppe I.

Nationalspieler Thomas Raffl bringt die "Bullen" bereits in der 5. Minute in Führung, im Mitteldrittel kommen die Schweden durch Ted Brithen (30.PP) in Überzahl zum Ausgleich.

Brian Fahey (48.PP) und Brett Sterling (52.PP) sorgen ebenfalls im Powerplay für den dritten Sieg der Salzburger im vierten Spiel.

Viele Strafen

"Es war ein verrücktes Spiel mit vieelen Strafen. Wir haben in Unterzahl einen guten Job gemacht, unsere Defense war stark", so Headoach Dan Ratushny.

"Im Schlussabschnitt hat dann unser Powerplay sehr gut funktioniert, dieser Sieg gibt uns Selbstvertrauen für den EBEL-Start."

"Es war das harte Spiel, das wir uns erwartet haben. Das Führungstor hat uns geholfen, unser Spiel durchzuziehen", so Raffl.

Die Salzburger haben nun noch zweimal gegen Kloten anzutreten, am 23. September auswärts und am 7. Oktober daheim.

Niederlage für den VSV

Der VSV muss sich Frölunda mit 2:5 geschlagen geben und verpasst den Sprung auf Platz zwei der Gruppe C.

Die Kärntner sind in der von den Schweden angeführten Gruppe nach wie vor Dritte, die beiden Siege gelangen gegen das noch punktelose Schlusslicht Briancon.

McBride sieht "Rot"

Den Führungstreffer der Schweden durch Erik Gustafsson (18.PP) kann Francois Fortier (19.) noch egalisieren, im Mitteldrittel ziehen die Gastgeber durch Tore von Max Gortz (21.) und Artturi Lehkonen (30.PP) auf 3:1 davon.

Mathis Olimb (42.) sorgt für klare Verhältnisse, danach sorgt Brock McBride für den negativen Höhepunkt aus Villacher Sicht.

Der Stürmer sieht nach einem Check rot und schlägt seinem Gegenspieler Mathis Olimb mehrfach ins Gesicht.

Nächste Partie am 23. September

Er kassiert dafür eine Fünf-Minuten-Strafe sowie eine Matchstrafe, die "Indians" erzielen im folgenden Powerplay das 5:1 durch Lehkonen (52.PP2).

Danach ist die Partie gelaufen, Stefan Bacher (59.PP) betreibt noch Ergebnis-Kosmetik.

Im nächsten Match empfangen die Blauweißen am 23. September den Tabellenzweiten Genf.

Ergebnisse:

Gruppe I, 4. Runde:

RB Salzburg - HV71 Jönköping 3:1 (1:0,0:1,2:0)
Tore: Raffl (5.), Fahey (48./PP1), Sterling (52./PP1) bzw. Brithen (30./PP1)
Strafminuten: 18 plus 10 Disziplinar Welser bzw. 20 plus 10 Disziplinar Ridderwall

Kloten Flyers - JYP Jyväskylä 2:3 n.V. (2:0,0:1,0:1 - 0:1)

Tabelle (alle 4 Spiele): 1. Salzburg 9 Punkte - 2. Jyväskyla 8 - 3. Jönköping 6 - 4. Kloten 1

Gruppe C, 4. Runde:

Frölunda Göteborg - VSV 5:2 (1:1,2:0,2:1)
Tore: Gustafsson (18./PP), Görtz (21.), Lehkonen (30./PP, 52./PP2), Olimb (42.) bzw. Fortier (19.), Bacher (59./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 15 plus Spieldauer McBride.

Am Samstag gespielt : Briancon Rouges - Servette Genf 2:7 (1:0,1:4,0:3)

Tabelle (alle 4 Spiele): 1. Göteborg 9 Punkte - 2. Genf 9 - 3. VSV 6 - 4. Briancon 0.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen