CHL ab 2015/16 mit 48 statt 44 Klubs

Aufmacherbild
 

Die Champions Hockey League (CHL) geht mit mehr Clubs und einem neuen Format in ihre zweite Saison.

Die CHL hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass in der Saison 2015/16 48 Clubs (bisher 44) teilnehmen werden.

Die Gruppenphase wird in 16 Dreier-Gruppen gespielt, die jeweils besten zwei Teams steigen in das Sechzehntel-Finale auf.

Caps und Salzburg behalten Fixplatz

Aus Österreich haben wie bisher die beiden Gründungsmitglieder Red Bull Salzburg und Vienna Capitals einen Fixplatz.

Dazu kommen aus der Erste Bank Eishockey Liga der Meister und der Sieger der Zwischenrunde (Pick Round), eventuell auch ein Halbfinalist, falls Salzburg und die Caps im Finale stehen und auch die Zwischenrunde auf den Plätzen eins und zwei beenden.

Die CHL wird auch zehn Wild Cards an Clubs von anderen europäischen Ligen vergeben.

KHL-Klubs sollen kommen

"Die Änderung des Formats und die Aufstockung der Teilnehmerzahl ist auch ein erster Schritt, um Vereine aus der (länderübergreifenden russischen) Kontinental Hockey League (KHL) einzuladen", hieß es in einer Aussendung der CHL.

Durch den neuen Modus gibt es im Grunddurchgang im nächsten Jahr 96 (statt 132) Spiele, dafür aber inklusive Finale fünf Play-off-Runden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen