Blagojevic spurlos verschwunden

Aufmacherbild

Verwirrung um Aleksandar Blagojevic. Der österreichische Volleyball-Nationalspieler verließ in einer Nacht- und Nebel-Aktion einfach seinen italienischen Klub Molfetta, ohne dem Manager oder Trainer Bescheid zu geben. hotVolleys-Manager Peter Kleinmann vermutet in der "Krone", dass dem erst 20-Jährigen der harte Profi-Alltag in Italien über den Kopf wuchs. Molfetta willigte ein, dass Blagojevic im Frühjahr wieder bei den Wienern spielt. Allerdings tauchte er dort im Training auch nicht auf.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen