ÖVV-Team schlägt Slowakei

Aufmacherbild
 

ÖVV-Team schlägt die Slowakei erneut

Aufmacherbild
 

Österreichs Volleyball-Herren haben zum Auftakt der zweiten Phase der European League neuerlich mit einem Erfolg gegen den ursprünglichen Favoriten von Gruppe A aufhorchen lassen.

Am Donnerstag feierte Rot-Weiß-Rot in Slagelse (Dänemark) wie schon wenige Tage zuvor im Wiener Budocenter einen 3:1 (-13,18,17,19)-Erfolg über die Slowakei und festigte den zweiten Tabellenplatz hinter Belgien.

Probleme nur zu Beginn

Nur im ersten Satz hatte Rot-Weiß-Rot, das ohne den etatmäßigen Aufspieler Oliver Binder (erkrankt) und den verletzten Philipp Ichovski nach Dänemark gereist war, Probleme.

Dann aber steigerte man sich in allen Belangen und durfte nach 85 Minuten über den zweiten Sieg im vierten Spiel jubeln. Auch dem Ziel von mindestens sechs gewonnen Partien in insgesamt zwölf EL-Matches ist man nähergekommen.

"Das war ein Kraftakt heute. Die Burschen haben mit großem Herz gespielt, und wir haben das als Team sehr gut gelöst", lobte Teamchef Michael Warm.

"Haben Lehren gezogen"

In ihrem zweiten Match trifft Österreich am Freitag (17.00) auf die Belgier, von deren Leistungen in Wien sich Warm sehr beeindruckt zeigte: "Sie haben wirklich ein super erstes Turnier gespielt. Die Slowakei muss man erst einmal so klar besiegen (3:0/-12,-12,-20, Anm.)", meinte der Deutsche.

Am Samstag wartet auf die ÖVV-Auswahl Dänemark, gegen den Außenseiter hatte es in Wien eine überraschende 0:3-Schlappe gesetzt.

"Wir haben die Lehren aus der Niederlage im Budocenter gezogen. So ein Spiel passiert uns nicht mehr", sagte Warm.

Slowakei - Österreich 1:3 (13,-18,-17,-19)
Topscorer: Guttmann 17, Zass 14, Berger 10

Belgien - Dänemark 3:0 (17,18,16)

Tabelle:

1. Belgien 11Punkte/4 Spiele
2. Österreich 7/4
3. Slowakei 3/4
4. Dänemark 3/4


Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen