Amstetten-Sieg mit Jugend-Taktik

Aufmacherbild

Nach dem 0:3 zum Auftakt gegen ACH Volley Ljubljana kann der VCA Amstetten NÖ im 2. MEVZA-Spiel einen 3:0-Sieg (17,17,21) in Ljubljana über Mladost Marina Kastela (CRO) einfahren. Wegen vier Ausfällen (Kreuziger, Zipper sowie Markus und Thomas Tröthahn) wählt VCA eine Taktik aus dem Jugend-Bereich. "Eigentlich Harakiri, aber uns ist alles aufgegangen und Kastela hat ihre Chancen nicht genützt", hebt Sportdirektor Micha Henschke vor allem den zum Mittelblocker umfunktionierten Scheucher hervor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen