Duell mit Slowenien endet 1:1

Aufmacherbild
 

MEL-Duell mit Slowenien endet 1:1

Aufmacherbild
 

Das Volleyball-Duell Österreichs mit Slowenien in der Mitteleuropaliga (MEL) der Herren ist am Samstag 1:1 ausgegangen.

Die Niederlage eines ÖVV-Clubs kassierte Aich/Dob mit einem 1:3 (23,-21,-27,-22) bei Top-Club Ljubljana, der Sieg gelang Titelverteidiger Tirol mit einem 3:2 (21,-16,-18,22,7) bei Kamnik.

"Heroischer Kampf"

Aich/Dob legte im vorgezogenen Schlager der 10. Runde in Satz eins stark los, nachdem es seine bisherigen Saisonpartien daheim gegen Tirol und in Kaposvar (HUN) nach 0:2-Satzrückständen gewonnen hatte.

Den Gewinn von Satz drei verpassten die Kärntner nur knapp, damit war das Match aber verloren.

"Es war ein heroischer Kampf meiner Mannschaft", äußerte sich Club-Manager Martin Micheu dennoch zufrieden.

Auf und ab bei Tirol

Bei Tirol fiel Mittelblocker Davor Cebron nach dem Aufwärmen mit einer Rückenblessur aus, nur Tage nachdem der monatelange Ausfall von Aufspieler Claudio Carletti bekanntgeworden war.

In Satz eins agierte der ÖVV-Meister dennoch souverän, verlor dann aber den Faden und geriet mit 1:2 Sätzen in Rückstand.

Unter der Führung des neuen Stamm-Aufspielers Tamas Kaszap wurde in Folge jedoch die Effizienz erhöht, was letztlich den zweiten Saisonsieg brachte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen