Hypo gegen den Auswärtsfluch

Aufmacherbild
 

Nach der 0:3-Niederlage in Bratislava stehen Hypo Tirol weitere wichtige Spiele bevor. Am Mittwoch (20.30 Uhr) trifft der Volleyball-Meister in der Champions League in Belgien auf Knack Roeselare, am Samstag in der MEL auf den slowenischen Top-Club Ljubljana und am Montag (jeweils 18.00 Uhr) auf den slowakischen Titelträger Humenne. "Für uns ist es wichtig, auch auswärts unser Leistungsniveau abzurufen", so Tirol-Coach Stefan Chrtiansky.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen