CL: Tirol mit Rücken zur Wand

Aufmacherbild
 

Hypo Tirol kämpft am Samstag auswärts bei Ach Volley Ljubljana um die ersten Champions-League-Punkte. Die Slowenen haben wie die Tiroler ihre bisherigen zwei Spiele nicht gewinnen können. "Dieses Spiel ist für beide Teams die Chance zur Wiedergutmachung", meint Hypo-Trainer Stefan Chrtiansky. Das Aufeinandertreffen ist zugleich die Neuauflage des MEVZA-Finales 2011/2012, indem die Tiroler als Sieger den Parkett verließen. Die Slowenen führen derzeit ungeschlagen die MEVZA an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen